Wildwasserbahn trifft auf Hartmannplatz ein

Auf dem Chemnitzer Hartmannplatz ist am Donnerstag das Areal für eine der größten mobilen Wildwasserbahnen Europas vermessen worden.

Die Heitmann-Großattraktion „Auf Manitus Spuren“ wird auf direktem Weg von Berlin nach Straubing in unserer StadtStation machen. Sie hat ein Transportgewicht von 350 Tonnen und wird mit Hilfe von 17 Schattelschleppern transportiert.

Etwa die Hälfte ist bereits auf dem Hartmannplatz angekommen. Eine Anlage in dieser Dimension ist noch nie vorher in Sachsen gewesen. Die Heitmann-Wildwasserbahn ist in der Front 27 Meter breit, 17 Meter hoch und hat eine Tiefe von 54 einhalb Metern. Für den Betrieb der Bahn werden mit Spezialpumpaggregaten pro Stunde mehr als 5 Millionen Liter Wasser in Umlauf gebracht.

Am Freitag sollen die Aufbauarbeiten beginnen. Mit dem Auftakt des Sommerfestes am 24. Juli wird dann der Fahrbetrieb aufgenommen. Den Fahrgast wartet eine abenteuerliche Wildwasserfahrt durch die „ewigen Jagdgründe“ der Ureinwohner Amerikas.

++
Werben Sie mit Ihrem Unternehmen bei SACHSEN FERNSEHEN

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung