"Wildwest" in Zwickau

Bei schönstem Frühlingswetter startete am Samstag die kleine Westernstadt am Rande von Zwickau in die neue Saison.

Mit Spiel, Spaß und Musik zeigen die Vereinsmitglieder erlebbare Geschichte. Wer mehr über Indianer, Trapper und die Siedler Amerikas erfahren möchte, ist seit sieben Jahren auf dem Zwickauer Windberg genau richtig. Hier haben die Liebhaber des Countrylebens eine kleine Stadt mit Telegrafenamt, alter Post, Saloon und vielen anderen typischen Blockbauten aufgebaut. Die Kleinsten können am offenen Feuer Stockbrot backen. Aber auch für die Großen ist gesorgt. Wer Lust hat, kann sein Glück beim Goldwaschen versuchen. Natürlich kann man auch einen Blick in die Häuser werfen und sehen wie man damals lebte.
Weitere Informationen gibt es:
http://www.countryfamilie.de/