„Willkommen in Leipzig“ demonstriert erneut gegen Legida

Am kommenden Montag wird das von Ex-Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff ins Leben gerufene Bündnis „Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt“ erneut gegen die geplante Legida-Demonstration protestieren. +++

Nach wiederholten gewalttätigen Übergriffen in Dresden, Meißen, Freital und Heidenau, wollen die Teilnehmer der Initiative von Pfarrer Christian Wolff zeigen, das die Straßen Leipzigs nicht einfach den Anhängern von Pegida und Legida überlassen werden.

An der Abschlusskundgebung am Montag gegen 19 Uhr an der Hainspitze werden sich unter anderem Oberbürgermeister Burkhard Jung und Sebastian Krumbiegel beteiligen. Auch in den kommenden Wochen organisiert das Bündnis weitere Veranstaltungen, um Flüchtlinge in Leipzig Willkommen zu heißen.