Willkommensgruß für Studierende in Chemnitz

An der Fassade eines Wohnhauses an der Gustav-Freytag-Straße ist ein riesiges Graffiti angebracht worden.

In vierzehn Sprachen werden dabei Studierende in Chemnitz willkommen geheißen.

Im Auftrag der Wohnungsgesellschaft GGG hat der bekannte Graffitikünstler „Tasso“ in den vergangenen neun Tagen das Wandbild geschaffen.

Interview: Jens „Tasso“ Müller, Graffitikünstler

Die GGG saniert die beiden Wohnhäuser an der Gustav-Freytag-Straße gerade für insgesamt 1,7 Millionen Euro.

Ab Oktober dieses Jahres sollen in den Häusern ausschließlich Azubis und Studenten wohnen.