Willkommenspaket an Existenzgründer vergeben

Wirtschaftsregion Chemnitz-Zwickau unterstützt WR furniture in der Gründungsphase

Die Wirtschaftsregion Chemnitz-Zwickau überreichte am Donnerstag im Gewerbezentrum Achat in St. Egidien (Chemnitzer Land) offiziell das „Willkommenspaket“ an Johannes Richter und Jörg Weißbach von der
WR furniture Weißbach & Richter GbR.

Das Paket zur Förderung von Existenzgründern in der Region übergaben symbolisch Dirk Trinks, Geschäftsführer des Techologie- und Dienstleistungszentrum Lichtenstein sowie Frank Hofmann von der Sparkasse Chemnitz. Auch Jürgen Conti, Geschäftsführer der
Kreishandwerkerschaft Chemnitzer Land/Stollberg, sowie St. Egidiens Bürgermeister Uwe Redlich sprachen den Gründern ihre Glückwünsche aus.

Nach mehr als 10 Jahren Erfahrung in Ladenbau und Möbeltischlerei fassten Tischlermeister Johannes Richter und Jörg Weißbach im Sommer 2006 den Entschluss, etwas „Eigenes“ auf die Beine zu stellen. Ihre Firma „WR furniture“ wurde Anfang 2007 in St. Egidien gegründet und stand nach kurzer
Zeit auf einer soliden Basis. In ihrem Kerngeschäft haben beide bereits einen festen Kundenstamm aufgebaut. Zukünftig soll das stabile Geschäft ausgebaut und neue Angestellte eingestellt werden.

Auch eine eigene Designlinie ist in Planung. Dazu gehören innovative Ideen auf Basis handwerklicher Erfahrung mit gestalterischem Anspruch. Um diese Ideen zu verwirklichen und zukünftig Geschäftsideen auf eine breite Basis zu stellen, benötigen Johannes Richter und Jörg Weißbach Unterstützung. Der sächsischen Tradition folgend möchten sie innovative Technologien, moderne Materialien mit traditionellen handwerklichen und medizinischen
Erfahrungen, Designmöbel mit innovativer Beleuchtung und medizinischem Hintergrund entwickeln.

Ziel der Jungunternehmer ist es, neue, aber keine riskanten Wege zu beschreiten – sich aus der Masse der Möbeltischlereien hervorzuheben, aber nicht die handwerkliche Basis zu verlieren.

Johannes Richter und Jörg Weißbach sind inzwischen die elften Empfänger eines Willkommenspaketes der Wirtschaftsregion Chemnitz-Zwickau seit der ersten Vergabe im Jahr 2003, und doch eine Besonderheit: Zum ersten Mal überhaupt erhielt ein Handwerksunternehmen das Paket, das kostenlos
für 6 Monate ein modernes eigenes Büro mit kompletter Grundausstattung in einem der Technologie- und Gründerzentren der Wirtschaftsregion sowie Service, Beratung und Kontaktvermittlung beinhaltet.

Das Willkommenspaket richtet sich vorrangig an Existenzgründer und Hochschulabsolventen mit einem Gründungsvorhaben im Verarbeitenden Gewerbe oder industrienahen Dienstleistungen. Ein weiteres Willkommenspaket wird noch in diesem Jahr vergeben werden.