Winter hält Chemnitz weiterhin in Atem

Chemnitz- Die andauernden, starken Schneefälle legen nicht nur die Autobahnen und Straßen lahm, auch die Natur leidet mittlerweile unter den schweren Schneelasten.

Gerade am Donnerstag musste die Feuerwehr mehrmals ausrücken, um Straßen und Gehwegen von umgeknickten Bäumen zu befreien. Da die Schneemassen auch eine Gefahr darstellen, wurde aus Sicherheitsgründen der Tierpark und das Wildgatter geschlossen. Obwohl die Parks geschlossen sind, muss sich natürlich trotzdem um die Tiere in den Gehegen gekümmert werden.

Neben dem Kampf mit dem Schnee auf den Straßen, bringt dieser auch noch weitere Unannehmlichkeiten mit sich. So musste der Veranstalter des 48. Biker-Treffens aus Sicherheitsgründen das beliebte Wintertreffen absagen. Obwohl die Unwetterwarnung seitens des Deutschen Wetterbunds aufgehoben worden ist, wird es auch keinen alternativen Termin für das Bikertreffen geben. Laut dem Veranstalter stehen jedoch Flächen zum Campen zur Verfügung, falls jemand doch schon auf dem Weg zur Augustusburg war. Bis zum Wochenende sollen die Temperaturen zwar steigen, jedoch ist noch mit eventuellen Glätteflächen zu rechnen.

Mit erneutem Schneefall muss also vorerst nicht gerechnet werden. Wer aber noch nicht genug von den weißen Flocken hat, der muss dann in höhere Gebirgslagen fahren.