Winterdienst bei Frost unterwegs gegen Glätte

Bei minus sieben Grad starteten die Männer von Dresdner Winterdienst heute Morgen 4 Uhr. Es fährt wieder die volle Besetzung, um gegen Überfrierungen auf Dresdens wichtigsten Straßen zu streuen. +++

Gegenwärtig sind 52 Arbeitskräfte mit 42 Fahrzeugen unterwegs. Vorrangig stehen Touren im Hauptstreckennetz auf dem Programm. Schwerpunkte bilden Kontrollen in den Höhenlagen, auf Gefällestrecken, Buslinien und Brücken.

Im Verlauf des Tages widmet sich der Winterdienst den Nebennetzen, dem Auffüllen von Streugutbehältern an Straßenrändern und der Technikwartung. Er bleibt bis voraussichtlich 21 Uhr im Einsatz. Für das kommende Wochenende ist eine Hochwetterlage mit kaltem und sonnigem Winterwetter vorhergesagt. Der Dresdner Winterdienst arbeitet auch am Sonnabend und Sonntag. Die Besetzungsplanung erfolgt nach aktuellem Erfordernis.  

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!