Winterdienst räumt und streut seit 2 Uhr

Bei minus sechs Grad und leichtem Schneefall startete der Dresdner Winterdienst heute Morgen bereits 2 Uhr mit voller Besetzung. Es fielen zwischen ein und sieben Uhr rund vier Zentimeter Schnee. +++

Die 51 Arbeitskräfte räumen und streuen mit ihren 43 Fahrzeugen im gesamten Hauptstreckennetz. Schwerpunkte bilden die Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken. Auch Kreuzungen werden noch besser beräumt. Die Arbeit läuft bisher störungsfrei. Der Berufsverkehr rollt.

Im Laufe des Tages soll es kaum noch schneien, aber es bleibt frostig. Der Winterdienst ist voraussichtlich bis 21 Uhr unterwegs. Die Männer werden es heute kaum schaffen, in die Nebennetze zu fahren. Dort ist also noch mit glatten Straßen zu rechnen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!