Winterdienst startete bereits 2 Uhr

Der Winter gibt sich noch nicht geschlagen. Bei minus 6 Grad und leichtem Schneegriesel startete der Dresdner Winterdienst heute Morgen 2 Uhr. +++

Seither konzentrieren sich die 47 Arbeitskräfte und ihre 44 Fahrzeuge auf das Hauptstreckennetz. Hier streuen sie nach und nach gegen Glätte, die sich überall gebildet hat. Auf den stadtweiten Touren haben die Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken besondere Aufmerksamkeit.

Da es heute auch tagsüber frostig bleibt, wird der Winterdienst bis voraussichtlich 21 Uhr weiter im Hauptnetz aktiv sein. Vorsicht ist in den Nebennetzen, an Einmündungen und Kreuzungen geboten wegen der wechselnden Straßenverhältnisse.  

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar