Wintereinbruch in Chemnitz

Die Meteorologen hatten nicht gelogen: Der Winter mit Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneefall hat sich in der Nacht zum Samstag in weiten Teilen Sachsen eingenistet und für das übliche Chaos gesorgt.

In der Gegend um Chemnitz liegen bis zu 10 Zentimeter Neuschnee, Bäume brachen unter der Schneelast zusammen, es gab Unfälle, nach Polizeiangaben allerdings nur leichte Blechschäden.

Laut Wettervorhersage soll das Schneefallgebiet bis Sonntag Richtung Osten abziehen.

Quelle: News Audiovision

Wetterinfo der Polizeidirektion Chemnitz/Erzgebirge: 
 Im Zusammenhang mit dem ersten Schneefall im gesamten PD Bereich kam es bis 09:00 Uhr bereits zu 21 witterungsbedingten Einsätzen. Es kam zu 8 Verkehrsunfällen welche ursächlich auf Nichtbeachten der Witterungsbedingungen von, zum Teil mit Sommerreifen fahrenden, Verkehrsteilnehmern.

11 Mal rückten Polizei und Feuerwehr zur Beseitigung von Schneebruch und damit verbundenen Verkehrsbehinderungen aus.

Ein PKW Opel Corsa wurde in Chemnitz , Am Stadtpark, durch einen umgestürzten Baum beschädigt. Ebenfalls in Chemnitz, auf der Scharfensteiner Straße, beschädigte ein umgestürzter Baum ein abgestelltes Kleinkraftrad.

Größere Schadensereignisse blieben bisher glücklicher Weise aus.