Wintereinbruch sorgt für zahlreiche Glätteunfälle

Der erneute Wintereinbruch hat auch in Dresden und Umgebung in der Nacht zum Montag zu zahlreichen Unfällen geführt. +++

Auf der Autobahn 4 zwischen Wilsdruff und dem Dreieck Nossen kam kurz vor Mitternacht ein Lastzug auf glatter Straße ins Schleudern und stellte sich quer. 

Der tschechische Laster kam entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Der Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus.

Für den Abschleppdienst war die Bergung des Lasters keine einfache Aufgabe.

Wegen der aufwändigen Bergung wurde die Autobahn zeitweise voll gesperrt. Die Arbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden hin und sorgten für einen kilometerlangen Stau im beginnenden Berufsverkehr.

Der Winter nimmt kein Ende. Als dunkelster ist er schon in die Geschichte eingegangen und auch für Abschleppunternehmer Axel Fröhlich ist der Winter ungewöhnlich.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar