Winterwetter (26.1.2012) – EnergieVerbund Arena vom Eise befreit

In der Dresdner EnergieVerbund Arena ist am Donnerstag eine neue Eisabdeckung zugeschnitten worden. Damit sind jetzt Veranstaltungen auf frostfreiem Boden möglich. +++ 

In der EnergieVerbund Arena wird diese Woche eine neue Eisabdeckung
zugeschnitten und ausgelegt. Damit sind Veranstaltungen mit einem eis- und
frostfreien Boden mitten in der Wintersaison möglich. Das alte Modell
Marke Eigenbau wird durch das professionelles System ersetzt.

Die ersten Nutzer des leicht verlegbaren Bodens sind nach der Rückkehr der Shaolin am
kommenden Freitag, 27. Januar 2012, die Fußballspieler des 1.
Internationalen Oldstars Hallenfußballturniers am Sonntag, 29. Januar
2012. Bei Veranstaltungen während der Sommermonate schützt der Boden die
Betonfläche, die während der Saison das Eis trägt, wie zum Beispiel beim
DJ Bobo Konzert am 31. Mai 2012.

Das bewährte System aus 25 Millimeter dicken Kunststoffplatten (je 1,25
mal 2,50 Meter) ist feuchtigkeitsresistent, strapazierfähig und befahrbar.
Es entsteht ein flacher, ebener Boden, ohne Stöße. Für die 1800
Quadratmeter große Fläche werden insgesamt 600 Platten benötigt. 

Zum größten Teil stammt der Belag aus dem Münchner Olympia-Eisstadion. Er
wurde für die Basketballspiele des FC Bayern München verwendet. Nach dem
Aufstieg der Mannschaft in die 1. Bundesliga durften sie in eine eigene
Spielstätte umziehen.

Der Sportstätten- und Bäderbetrieb nutzte die
Möglichkeit, den wenig bespielten und modernen Boden zu einem
Vorteilspreis zu erwerben. Die Kosten für das Material, die Lieferung und
die Montage belaufen sich auf etwa
130 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!