„Wir wollen Medaillen holen!“ – Leipziger Athleten fit für Olympia 2012

Ab Freitag kämpfen die deutschen Athleten in London um olympisches Gold. Mit dabei 15 Athleten aus Leipzig, die den größten Anteil am sächsischen Sportler-Kontingent stellen. Darunter auch einige Medaillenhoffnungen. +++

Das sächsische Aufgebot umfasst 27 Sportler – mit dabei der Chemnitzer Kugelstoßer David Storl oder der Leipziger Hürdenläufer Alexander John.

Während der Verabschiedung der Leipziger Athleten vor zwei Wochen im echten britischen Nieselregen schwang allerdings schon ein bisschen Wehmut mit. Denn um ein Haar hätte man die Olympioniken ja nicht nach London verabschiedet, sondern Sportler aus aller Welt in der Messestadt willkommen geheißen. Leipzig hatte sich neben der englischen Metropole ebenfalls für die olympischen Spiele 2012 beworben, war aber am Ende leider gescheitert.

Einen hatte diese Entwicklung sicherlich gefreut – der britische Botschafter Simon McDonald, der ebenfalls bei der Verabschiedung vor Ort war, blickt mit Zuversicht auf die Olympischen Spiele in seinem Heimatland. Auch wenn er wahrscheinlich beim Jubeln im Zwiespalt sein wird: „Ich bin im Grunde ein Brite. Deshalb bin ich natürlich für mein Land. Aber auch Deutschland wünsche ich viel Erfolg!“

Am Ende erhofft sich das deutsche Olympiateam sicherlich auch das ein oder andere Edelmetall. Auch die sächsischen Sportler sind zum Teil Favoriten auf das Treppchen. Im Endeffekt zählt aber wirklich für alle der olympische Gedanke: „Dabei sein ist alles.“