#wirbleibenmehr

Chemnitz- Ein seltener Anblick. Diesen Donnerstag verwandelte sich die Chemnitzer Innenstadt in eine Schaubühne für Künstler, bunte Initiativen, Sportattraktionen und zukunftsorientierte Forschungsarbeiten. 

Schon am Vormittag lud das Musik-Picknick beim Park-sommer zum Mitmachen und Mitsingen ein. Bereits zum 9. Mal standen die Nachwuchsteams des Studio W.M. zum musikalischen Ferien-auftakt im Stadthallenpark bereit. Beim Konzert tanzten und sangen Groß und Klein und motivierten dabei ein riesiges Publikum. Die Stimmung war sehr heiter und ausgelassen.

Außerdem gab es die Chance an spielerischen Aktivitäten teilzunehmen. Eine vielseitige Spielwiese mit Kletterwand und Bastelangeboten durfte dabei nicht fehlen. An den Ecken des Parks gab es die Chance an den Ständen von bunten Initiativen oder kleinen Händlern stehen zu bleiben, und sich deren Arbeit anzusehen. Pünktlich zum Start des Kosmos begann sich auch der Rest der Stadt in ein Open-Air Event zu verwandeln. An verschiedenen Punkten der Stadt konnten coole Attraktionen bestaunt und ausprobiert werden.

Ein besonderes Highlight war das Basketballspiel mit Kraftklub Sänger Felix Brummer, den Akteuren der NINERS Chemnitz sowie Leichtathlet Max Heß. In bunt gemixten Teams duellierten sich die beiden Mannschaften auf dem Feld an der Rochlitzer Straße. Sportlich ging es auch direkt in der City zu. Am Johannisplatz konnten sich Skater in einem Contest auf der Halfpipe messen. Zielsicherheit war beim Dosenwerfen am Stadthallenpark gefragt. Am Nachmittag liefen dazu parallel die Proben für die musikalischen Auftritte am Abend. Unter anderem gab Herbert Grönemeyer bereits einen kleinen Einblick, was man später erleben kann.

Die gesamte Stadt zeigte an diesem Donnerstag Flagge. Zahlreiche Stände setzten sich gegen jede Form von Extremismus und Hass ein. Unter dem Motto „Wir bleiben mehr“ präsentierten auch die Chemnitzer Straßen ein buntes Design. Mit demokratischen Begriffen und Wortgruppen erstrahlt auch der Asphalt in neuem Charme.
Auch die Besucher zeigten sich von der Stimmung der Veranstaltung angetan. Beim kostenlosen Open-Air-Event kann sich noch bis in die späten Abendstunden jeder selbst ein Bild von der Veranstaltung machen.