Wird der offene Vollzug gebaut?

Der geplante Neubau eines „offenen Vollzugs“ an der Justizvollzugsanstalt im Stadtteil Reichenhain steht vor seiner voraussichtlich letzten Hürde.

Am Dienstag wird im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss eine Beschlussvorlage für den Stadtrat entwickelt. In der kommenden Woche soll dann darüber abgestimmt werden.

Der Freistaat Sachsen will auf dem Gelände der JVA an der Reichenhainer Straße eine Anstalt für 80 Gefangene mit gelockerten Haftbedingungen bauen.

Dazu hatte der Stadtrat im März einen Entwurf für das Bauvorhaben abgesegnet. Bis Mitte April hatte jedermann Gelegenheit die Pläne einzusehen und dazu Stellungnahmen abzugeben.

Nach Aussage von Amtsleiter Börries Butenop wurde diese Möglichkeit von vielen Chemnitzern genutzt.

Interview: Börries Butenop – Leiter Stadtplanungsamt

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar