Wirtschaft wirbt um ausländische Arbeitskräfte

Chemnitz – Am Mittwoch hat im Foyer des Chemnitzer Kulturkaufhaus Tietz die 6. Integrationsmesse stattgefunden.

Unter dem Motto „Interkultur für eine starke Wirtschaft“ präsentierten sich 20 Arbeitgeber und Vertreter der Wirtschaft aus Chemnitz und der Region. Eröffnet wurde die Messe von der Sächsischen Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping. Bei einem anschließenden Rundgang durch das Foyer tauschte sich die Ministerin mit Arbeitgebern und Arbeitsuchenden über die bisher gemachten Erfahrungen aus.

Bei der Verständigung zwischen Besuchern und Ausstellern halfen Sprachlotsen und übersetzten ins Persische, Arabische, Russische und Englische. Die Sprache stellt nach wie vor die größte Herausforderung dar, um eine Integration in den Arbeitsmarkt erfolgreich zu gewährleisten.

Die Integrationsmesse richtete sich an Migrantinnen und Migranten, die einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz in einem regionalen Unternehmen suchen.