Wirtschaftsfakultät zieht um

Die Wirtschaftswissenschaften der Universität Leipzig ziehen mit Sack und Pack auf den neuen Campus.

Selbst der Dekan packte am Donnerstag kräftig mit an.

Vorspiel auf dem Vorplatz. Ein Höllenlärm und eine riesige Baustelle. Doch halt! Ein Gebäudekomplex, der an die Grimmaische Str. grenzt, ist schon bezugsbereit.

Und der Dekan hat am Donnerstag Fototermin für die Presse. Es soll nach Arbeit aussehen: Also werden leere Umzugskisten gestemmt und in die Kamera gelächelt. Das Modeln ein neuer Nebenjob ?

Interview: Prof. Johannes Ringel – Dekan Fakultät Wirtschaftswissenschaft

Flugs wird der Raum gewechselt. Präsentation eines leeren Hörsaals. Nebenbei bleibt aber noch Zeit über die Vorteile des Umzuges zu sprechen. Denn endlich rückt aus allen Stadtteilen zusammen was zusammengehört.

Interview: Prof. Johannes Ringel – Dekan Fakultät Wirtschaftswissenschaft

Noch ist alles leer. Von der Türbeschriftung bis zum Infokasten. Doch Akten sind schon da und wollen in die Kamera gehalten werden. Im Moment liegt alles im Plan. Gott sei Dank. Denn schließlich wurde lange genug am Masterplan getüftelt.

Interview: Prof. Johannes Ringel – Dekan Fakultät Wirtschaftswissenschaft

Selbst im Zimmer des Dekan: Ein leerer Schreibtisch. Wohl nicht mehr lange, denn ab April gilt es mehr als 2500 Studenten in Wirtschaftswissenschaft auszubilden. Und dann wird auch der Höllenlärm verschwunden sein. Hoffentlich.