Wirtschaftsminister Dulig besucht Asylbewerberheim

Nach dem inoffiziellen Besuch von Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) in der Chemnitzer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber am Dienstag, weilte am Mittwochvormittag auch Wirtschaftminister Martin Dulig (SPD) zu einem Geheimbesuch in der Einrichtung am Adalbert-Stifter-Weg.

Offenbar wollte sich der Minister persönlich ein Bild von den Zuständen in der Einrichtung machen.

Im Asylbewerberheim hatte es am Dienstag Tumulte gegeben, bei denen eine Mitarbeiterin der Landesdirektion Sachsen leicht verletzt worden war.

Die Einrichtung beherbergt momentan etwa 1.300 Flüchtlinge, wovon ein Teil in Zelten untergebracht ist.

Der Kurzbesuch von Minister Dulig in der Erstaufnahmeeinrichtung war nicht angekündigt worden.