Wirtshaus Lindenschänke ganz nackt

Im Wirtshaus Lindenschänke ist Bergfest der seit Dezember laufenden Sanierungsarbeiten. Durch das Elbehochwasser 2013 ist im Fußboden und der Dämmung ein erheblicher Schaden entstanden. Das Lokal soll pünktlich zum Osterfest wieder eröffnen.+++

Beim Wirtshaus Lindenschänke herrscht Halbzeit bei der Sanierung. Die seit Dezember laufenden Arbeiten zur Wiedereröffnung sind in vollem Gange. Das Elbehochwasser 2013 ist auch hier nicht spurlos vorbei gegangen. Trotz Präventivmaßnahmen hat das Lokal Wassereinbrüche zu verzeichnen. Zunächst sogar unbemerkt, der Schaden fiel erst viel später auf. Da das Wasser entlang der Versorgungsrohre in die Dämmung eingedrungen ist, musste der komplette Fußboden herausgerissen werden. Wirtsraum, Küche und Kühlräume müssen ebenfalls erneuert werden.

Interview: Uwe Engert, Inhaber Lindenschänke (im Video)

Das Lokal lockt aufgrund des schönen Elbeblicks nicht nur Touristen an. Vor allem Freunde der deutschen Küche, junge Familien und auch Vegetarier sollen auch künftig die Aussicht und die Küche genießen können.

Der Familienbetrieb soll in einem Monat wieder eröffnen um die Gäste pünktlich zum Osterfest zu begrüßen .

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar