Wittgensdorf: Gemein

In Wittgensdorf ist am Dienstag ein gemeiner Betrüger unterwegs gewesen.

Unter dem Vorwand, für die Flutopfer in Südostasien Spenden sammeln zu wollen, erhielt der Mann Zutritt in eine Wohnung auf der Rudolf-Harlaß-Straße. Freundlicherweise wollte ihn die Mieterin einen Kaffee anbieten. Als sie den Spendensammler deshalb einen kurzen Augenblick allein ließ, schnappte sich dieser die Geldbörse der Frau und verschwand damit. Laut Aussagen der Frau war der Betrüger etwa 21 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank und hatte kurze blonde Haare.