Wittgensdorfer Straße: Ab Montag wieder freie Fahrt

Der Ausbau der Wittgensdorfer Straße in Chemnitz ist abgeschlossen und ab Montag, den 28. Juli wieder durchgängig befahrbar.

Ziel des Ausbaus war neben der grundhaften Erneuerung der Straße auch eine spürbare Lärmminderung sowie die Neuordnung des Straßenraums in diesem Bereich.

Die zur Verfügung stehende Fläche ist jetzt neben der etwa sieben Meter breiten Fahrbahn beidseitig mit Gehwegen und teilweise mit Parkstreifen ausgebaut. Neu gebaut sind auch vier Bushaltestellen. Der Ausbau der Wittgensdorfer Straße als einer wichtigen Vorrangstraße im Straßennebennetz wurde in zwei Abschnitten vollzogen. Insgesamt erstreckte sich die Baumaßnahme auf eine Länge von etwa 780 Metern zwischen dem Haus Nummer 35 der Wittgensdorfer Straße bis zur Leipziger Straße. Während der Arbeiten musste die Strecke teilweise komplett gesperrt werden.

Da im Zuge dieses Straßenbaus gleichzeitig auch Entwässerungskanäle und die Straßenbeleuchtung erneuert wurden, lief dieses Vorhaben in enger Koordination mit dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ESC) und dem Energieversorger »eins«.

Die Kosten des Ausbaus belaufen sich auf ca. 1,75 Millionen Euro. Der Anteil der Stadt liegt bei 1,25 Millionen Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar