Wittgensdorfer Straße wird ausgebaut

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am Mittwoch den Ausbau der Wittgensdorfer Straße im Abschnitt Leipziger Straße bis Bornaer Straße beschlossen.

Vorbehaltlich der Bereitstellung von Fördermitteln sollen die Bauarbeiten im Sommer 2011 beginnen.

In der Wittgensdorfer Straße, einer wichtigen Vorrangstraße im Straßennebennetz, erfolgt ein grundhafter Straßenneubau, bei dem durch den Pflasterersatz im Fahrbahnbereich eine spürbare Lärmminderung und eine konsequente Aufteilung des Straßenraumes erreicht werden. Außerdem werden fehlende Gehwegabschnitte ergänzt.

Für die Maßnahme sind 3,25 Millionen Euro veranschlagt, davon 1,95 Millionen für den Straßenbau.

Der Bauabschnitt erstreckt sich zwischen der Einmündung Leipziger Straße bis vor den Knoten Bornaer Straße über eine Länge von fast 1.400 m. Der Baubereich erstreckt sich auf eine Fläche von ca. 21.000 Qudratmeter .

Prinzipiell werden entsprechend der Abschnittbildung zwei Ausbauquerschnitte umgesetzt:

Abschnitt 1: Leipziger Straße bis Waldrand:
Für diesen Abschnitt ist geplant, beidseitig Schutzstreifen für Radfahrer anzulegen. Auf beiden Straßenseiten werden Fußwege und Parkstreifen angelegt.

Abschnitt 2: Waldrand bis Bauende (vor Knoten Bornaer Straße)
In diesem Abschnitt wird beidseitig ein Gehweg angelegt, überwiegend einseitig werden Parkstreifen entstehen.

Die acht ÖPNV-Haltestellen werden auf einen technisch aktuellen Stand gehoben. An vier Haltestellen mit ausreichend vorhandenem Seitenraum werden Fahrgastunterstände errichtet. Fußgängerquerungen werden für seh- und mobilitätseingeschränkte Nutzer ausgerüstet. Die öffentliche Straßenbeleuchtung wird erneuert.

Die geplante Bauzeit beträgt 21 Monate. Im Abschnitt 1 (Leipziger Straße bis Waldrand) kommt es zu einer halbseitigen Sperre mit Ampelregelung. Im Abschnitt 2 (Waldrand bis Bornaer Straße) erfolg eine Vollsperrung für den Durchgangsverkehr.

Die ÖPNV-Versorgung wird im Zeitraum der Vollsperrung über die Einrichtung einer temporären Haltestelle für die Linie 46 als Wendestelle landwärts rechts nach der Einmündung Waldrand mit Verkehrsführung für Hin- und Rückfahrt über die Leipziger / Bornaer Straße sichergestellt.

Der Betrieb der Kleinbus-Linie 76 in die Siedlung Waldrand bleibt unverändert erhalten.