Wölfe sichern sich Platz 2

In der 2. Bundesliga haben die Chemnitzer Boxer am Wochenende auch ihren vierten Heimkampf gewonnen.

Gegen die Kampfgemeinschaft Berlin/Cottbus siegten die Wölfe mit 12:10. Wobei die Chemnitzer auf einige gestandene Boxer aufgrund von Verletzungen oder anderweitigen Einsätzen verzichten mussten.

Interview: Olaf Leib – Trainer Wölfe Chemnitz

Die rund 350 Zuschauer im Sportcenter am Stadtpark erlebten dabei am Samstagabend recht ausgeglichene Kämpfe.

Für einen Paukenschlag auf Seiten der Gastgeber sorgte Chris Förster in der Gewichtsklasse bis 64 Kilogramm. Der 17-Jährige gewann seinen Kampf gegen Mike Jäde eindrucksvoll mit 22:3 nach Punkten. Mit diesem Sieg belegen die Chemnitzer den 2. Platz in der Staffel Ost.

Interview: Olaf Leib – Trainer Wölfe Chemnitz

Nun treffen die Chemnitzer in den Platzierungskämpfen auf den Zweiten der Staffel West dem Team aus Frankfurt/Main.

Und können so eine erfolgreiche Saison in der 2. Box-Bundesliga mit Platz 3 in der Endabrechnung krönen.

Klasse 

Wölfe Chemnitz 

KG Berlin/Cottbus 

Ergebnis 

bis 52 kg

Matthias Geissler

– 

Sieger Geissler

bis 56 kg

Raman Sharafa

Omar-El-Hag

13:11

bis 60 kg

Marten Lebeda

Sieger Lebeda

bis 64 kg

Chris Förster

Mike Jäde

22:3 

bis 69 kg

Sandro Thalmann

Abi Shahov

12:16

bis 75 kg

Philipp Freund

Abdulraman Abu-Lubdeh

4:9

bis 81 kg

Sven Dahl

Josef Alvankaour

2. R. Aufg. Alvankaour 

über 81 kg

Benjamin Börner

Mike Fanselow

12:9

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar