Wohnen kontra Eisengießen

Der so genannte Chemnitzer Innenstadtkonflikt „Wohnen kontra Eisengießen“ spitzt sich zu.

Nach Angaben der Bürgerinitiative Chemnitz-Nord wird es am kommenden Dienstag eine Anhörung im Regierungspräsidium geben. Dabei geht es um den Antrag der Trompetter Guß Chemnitz GmbH, ihren Gießereibetrieb auf dem Areal der Schönherr-Fabrik zu erweitern.

Mehrere 100 Anwohner haben sich gegen diesen Standort ausgesprochen – und unter anderem Unterschriften gesammelt. Sie befürchten durch Lärm, Dreck und Gestank eine weitere Verminderung ihrer Lebensqualität.