Wohnen, Schaffen und Erleben in einem Gebäude

In der Druckerei Völkerfreundschaft auf der Riesaer Straße in Dresden wurde am Donnerstag Richtfest gefeiert. Verantwortlich für die Bauarbeiten die in dem Gebäudekomplex stattfinden ist der Verein ZENTRALWERK.

Ziel ist es, in der ehemaligen Rüstungsfabrik Wohnen, Arbeiten, Kunst und Kultur miteinander zu verbinden.

Die Kerngruppe des Projektes ist aus der Friedrichstadt Zentrale jetzt nach Pieschen gezogen. Mit Hilfe von Eigenbeteiligung, Krediten und Fördergeldern konnte das Projekt starten. Eines der beiden Gebäuden auf dem Grundstück soll bereits im September 2016 an die Mieter übergeben werden.

2015 erhielt der Verein von der Kulturstiftung des Bundes eine Anschubförderung. Mit dieser kann der Verein trotz Renovierungsstress kulturell tätig sein. Ergebnis ist das Projekt Transformance, zu dem auch im Jahr 2016 Veranstaltungen stattfinden.

Das Gemeinschaftsgebäude soll in den nächsten Jahren ebenfalls saniert werden und zu einem neuen vielfältigen Treffpunkt in Dresden heranwachsen.

mehr zu dem Projekt: www.zentralwerk.de

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar