Wohnhaus in Dresden Strehlen mit Metallkugeln beschossen – Zeugen gesucht

In Dresden Strehlen hat ein Unbekannter in den vergangenen Tagen ein Wohnhaus an der Curt-Querner-Straße mit Metallkugeln beschossen. Die Polizei sucht Zeugen. +++

An der Curt-Querner-Straße wurde in den vergangenen Tagen ein Wohnhaus mehrfach mit Metallkugeln beschossen.
Dabei wurde ein Mann (62) leicht verletzt. Der 62-Jährige hatte bereits Anfang Juli mehrfach pfeifende Geräusche gehört, als er sich auf seinem Balkon aufhielt.
An einem Tag verspürte er sogar einen leichten Schmerz am Bein, konnte diesen jedoch zunächst nicht zuordnen.
In der Folge fand der Dresdner auf seinem Balkon mehrere Metallkugeln (Durchmesser 1 cm) und stellte Beschädigungen am Blumenkasten sowie an der Hauswand fest.

Am 10. Juli bemerkte eine Frau (53), welche im Nachbarhaus des 62-Jährigen wohnt, eine Beschädigung an ihrem Balkonfenster. Die äußere Scheibe des Fensters war ebenfalls durch eine Metallkugel beschädigt wurden.

Als der 62-Jährige gestern Nachmittag auf dem Fußweg vor seinem Wohnhaus entlang lief, traf ihn eine Metallkugel am Oberkörper.
Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Die Geschädigten hatten zu keiner Zeit in ihrem Umfeld Personen bemerkt, welche mit den Vorfällen in Zusammenhang stehen könnten. Insbesondere die Art und Weise, wie die Metallkugeln verschossen wurden, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Eine Schusswaffe schließen die Ermittler als Tatwaffe aus.

Möglicherweise nutzen die Täter eine Schleuder.Die Polizei fragt: Wer hat seit Anfang Juli verdächtige Personen im Bereich der Curt-Querner-Straße beobachtet?
Wem sind Personen aufgefallen, welche Gerätschaften bei sich führten, mit denen die Kugeln verschossen werden könnten?
Wer kann sonst Angaben zu diesen Vorfällen machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!