Wohnhausbrand: Zwei Verletzte – Haus unbewohnbar

Crimmitschau: Am Mittwochmittag wurde der Polizei bekannt, dass ein Wohnhaus in der Friedrichstraße brennt.

Aus bisher unbekannter Ursache geriet dort ein Reihenmittelhaus in Brand, welches durch zwei Familien bewohnt wurde.Zwei Frauen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Pleißentalklinik Werdau gebracht. Dabei handelt es sich um eine 24-Jährige, die sich während des Brandes im Hause aufhielt und um eine 59-jährige Bewohnerin eines Nachbargebäudes.

Die Bewohner der beiden angrenzenden Reihenhäuser mussten evakuiert werden. Das betroffene Wohnhaus wurde stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung