Wohnstatistik Dresdens – mehr Bürger wollen in unsere Stadt

Nach der neuesten Statistik wollen wieder mehr Menschen in die Stadt als von ihr weg.

Viele kommen aus beruflichen Gründen in die Stadt – andere wegen preisgünstigen Wohnungen.
 
Eine erfreuliche Entwicklung, laut den financial Times gilt die sächsische Landeshauptstadt bereits als „dynamischste Großstadt Deutschlands“.

Trotz allem Lobes gibt es aber auch bedenkliche Nachrichten. Das Durchschnittsnettoeinkommen der Dresdner Haushalte ist seit 2002 leicht um 27 auf 1.623 Euro gesunken.