Wohnungsbrand

Kurz vor Mitternacht mussten Feuerwehr und Polizei zur Brückenstraße zu einem Wohnungsbrand in der 10. Etage ausrücken.

Die Wohnung, in der eine 47-jährige Frau lebt, brannte am Samstag völlig aus und ist vorläufig nicht mehr bewohnbar. Die 47-Jährige und der 44-jährige Mieter der Nachbarwohnung wurden wegen Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Eine 44-jährige Frau, die bei dem Nachbar zu Besuch war, wurde wegen einer leichten Rauchgasvergiftung vor Ort ambulant ärztlich versorgt. Laut der Beamten liegen Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar