Wohnungsbrand in Connewitz

Bei einem Wohnungsbrand in der Meusdorfer Straße wurde ein 46-Jähriger am Samstagmorgen leicht verletzt. +++

Der Leipziger war durch das Feuer wach geworden. Nachdem seine Löschversuche erfolglos waren, rettete er sich ins Freie und setzte einen Notruf ab. Die Feuerwehr löschte den Brand, konnte aber nicht verhindern, dass die Wohnung so stark beschädigt wurde, dass sie nicht mehr bewohnt werden kann. Der 46-Jährige zog sich leichte Verbrennungen an beiden Händen sowie eine Rauchgasvergiftung zu. Warum das Feuer in der angrenzenden Werkstatt ausgebrochen war, ist noch unbekannt. Aber nicht nur die Brandursache gilt es zu ermitteln: Bei einer ersten Untersuchung des Brandortes fanden die Beamten einen Topf mit einer Cannabispflanze und einen Eimer mit diversen Pflanzenteilen. Somit wird gegen den 46-Jährigen noch ein Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln geführt.