Wohnungsbrand in Dresden-Seidnitz

Am Donnerstagnachmittag wurde die Dresdner Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand auf die Professor-Ricker Straße gerufen. +++ Die 91-jährige Wohnungsinhaberin wurde bewusstlos aufgefunden.+++

Eine Frau bemerkte in einer Wohnung eines Nachbargebäudes einen Feuerschein und alarmierte die Feuerwehr. Nachdem die Einsatzkräfte die betreffende Wohnung im zweiten Obergeschoss ausfindig gemacht hatten, mussten sie die Wohnungstür gewaltsam öffnen.
Im Wohnzimmer, das offen mit der Küche verbunden war, lag die 91-jährige Wohnungsinhaberin am Fußboden.
Sie hatte in der stark verrauchten Wohnung Rauch eingeatmet – war aber bei Bewusstsein. Die Frau wurde in Sicherheit gebracht und mit einem Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert.
Der Brand im Küchenbereich konnte schnell gelöscht werden. Zur Rauchbeseitigung kam ein Lüfter zum Einsatz. Im derzeitigen Zustand ist die Wohnung nicht bewohnbar.
Die Polizei führt die Ermittlungen zur Ursache des Brandes. Alarmiert wurde der Löschzug der Feuerwache Striesen und ein Rettungswagen.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden