Wohnungsbrand in Geyer

Am Samstagmorgen ist in der Borngasse in Geyer ein Brand in einem 2-geschossigen Wohnhaus ausgebrochen.

Die Kameraden der Feuerwehr Geyer hatten den Wpohnungsbrand schnell gelöscht. Die 24-jährige Wohnungsinhaberein, ihr 5-jähriger Sohn, der Lebensgefährte und ein 84-jähriger Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Vermutlich hat der kleine Sohn mit einem Feuerzeug im Kinderzimmer gespielt, wobei ein Plüschtier in Brand geriet. Dieser griff schnell auf Möbel und andere Gegenstände über. Dank des schnellen Einsatzes konnte der Schaden in der Wohnung auf gut 1000 Euro begrenzt werden. Eine komplette Renovierung der Wohnung ist allerdings notwendig.