Wohnungsbrand in Leipzig: 46-Jähriger stirbt

Bei einem verheerenden Wohnungsbrand ist in der Nacht zum Sonntag in Leipzig ein 46-jähriger Mann ums Leben gekommen. Vermutlich hatte der Mann im Bett geraucht und so das Feuer entfacht.+++

Das Feuer war gegen 01.00 Uhr in einem Zimmer des Einfamilienhauses in Wiederitzsch ausgebrochen und hatte zu starker Rauchentwicklung geführt. Im Haus befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes eine Mutter und ihre beiden erwachsenen Söhne.

Die Feuerwehr rückte an, konnte den 46-Jährigen aber nur noch tot bergen. Der Mann war offenbar an einer Rauchvergiftung gestorben. Die Mutter der beiden Männer wurde wegen einer Rauchgasvergiftung ambulant behandelt, der Bruder des Verstorbenen blieb unverletzt. Das Haus ist gegenwärtig unbewohnbar, die Bewohner sind vorübergehend in einem Hotel untergebracht. Vermutlich hatte der 46-Jährige im Bett geraucht und so das Feuer entfacht.        

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!