Wohnungsbrand in Leipzig-Lindenau

Am 21. Juli brach in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Lindenau ein Wohnungsbrand gegen 22:00 Uhr aus. Ein 29-Jähriger wurde bewusstlos in einer Wohnung des Gebäudes aufgefunden. Die Brandursache ist noch unklar.+++

Am späten Abend des 21. Juli wurde die Polizei aufgrund der aufkommenden starken Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienahaus in Leipzig-Lindenau alarmiert.

Der Rauch kam aus einer Einraumwohnung in der ersten Etage, deren Tür aufgebrochen werden musste, da der Mieter nicht reagierte.
 
Feuerwehrleute löschten die Flammen und fanden den 29-jährigen Mieter bewusstlos im Bad liegend. Der junge Mann, der eine lebensbedrohliche Rauchgasintoxikation erlitten hatte, wurde durch einen Notarzt reanimiert und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Der Brand blieb lokal auf die Einraumwohnung begrenzt. Die genaue Brandursache ist noch unklar.