Wohnungsbrand in Stollberg

Am Montag wurde die Feuerwehr Stollberg sowie weiter umliegende Wehren mit mehreren Löschfahrzeugen und einer Drehleiter gegen 20:40 Uhr in die Erich -Weinert-Straße nach Stollberg gerufen.

Aus einer Wohnung im 1. OG war eine Rauchentwicklung bemerkt worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte dies bestätigt werden. Auch im Treppenhaus war eine leichte Verqualmung wahrnembar.

Jedoch wurden die Einsatzkräfte durch alkoholisierte und gewaltbereite Bewohner das Hauses am Zugang zur Wohnung gehindert. Erst nach Eintreffen der Polizei konnte die Feuerwehr in die betreffende Wohnung vordringen und schließlich Entwarnung geben. Es handelte sich um ein angebranntes Essen. Das Haus wurde gründlich belüftet.

Wegen der ersten unklaren Lage war die Polizei mit einem größeren Aufgebot als sonst bei einem Wohnungsbrand üblich vor Ort.

Eine Person wurde im Rettungswagen betreut, eine Vorstellung bzw Weiterbehandlung wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung lehnte diese jedoch nach ersten Erkenntnissen ab.