Wohnungsbrand in Wittgensdorf

Chemnitz – Im Ortsteil Wittgensdorf kam es am Samstagabend zu einem Wohnungsbrand.

© Härtelpress

Feuerwehr und Polizei wurde gegen 18.30 Uhr zu einem Haus in der Unteren Hauptstraße zu einem Wohnungsbrand gerufen.

Die Polizei teilte mit, dass der Auslöser des Brandes offenbar der Elektroherd in der Küche der Mietswohnung war. Als weitere Küchengeräte Feuer fingen, versuchte der 64-jährige Mieter den Brand selbst zu löschen. Er musste anschließend mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Während des Einsatzes kam es zu Behinderungen des Personennahverkehrs. Gegen 20.30 Uhr war der Einsatz beendet und die Straße wieder frei befahrbar. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen, die betroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar.

Zu Schadenshöhe gibt es derzeit noch keine Angaben.