Wohnungsbrand in Zwickau: 50.000 Euro Schaden

In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Brauereistraße ist am Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Insgesamt waren 35 Kameraden im Einsatz. Eine 85-jährige Bewohnerin wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, ist aber nicht verletzt worden. Ein Hund konnte von der Feuerwehr nur tot geborgen werden. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Die Höhe des Sachschadens wird vorerst auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursachermittler sind momentan noch bei der Tatortarbeit. Zur Ursache des Brandes liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Bewohner sind mittlerweile alle bei Bekannten untergekommen.

Die Brauereistraße war bis gegen 11 Uhr voll gesperrt.