Wohnungsbrand mit fünf Verletzten

Bei einem Hausbrand auf der Coswiger Straße in Pieschen sind zwei Wohnungen und ausgebrannt. Dabei wurden fünf Personen verletzt, darunter ein Kleinkind. Eine der Wohnungen ist nicht mehr bewohnbar. +++

In den frühen Morgenstunden des Sonnabends kam es auf der Coswiger Straße 17 zum Brand einer Wohnung.  

Bei Ankunft der Feuerwehr brannte eine Wohnung im zweiten Obergeschoss in voller Ausdehnung. Infolge des Brandes kam es zu einem Übergreifen auf die darüberliegende Dachgeschosswohnung und den Dachstuhl. Aufgrund der Brand- und Rauchausbreitung wurden die Bewohner des betroffenen Hauseinganges sofort evakuiert, sofern sie nicht eigenständig ins Freie gelangten.

Mittels zwei Strahlrohren über zwei Drehleitern und zwei Strahlrohren im Innenangriff wurde die Brandbekämpfung durch die Löschzüge der Feuerwachen Neustadt, Löbtau und Übigau vorgenommen.  

Fünf Personen wurden dem Rettungsdienst vorgestellt. Drei Personen, darunter ein Kleinkind, wurden mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingewiesen. Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort. 

Durch den Brand wurden zwei Wohnungen, im zweiten Obergeschoss und Dachgeschoss unbewohnbar. Einer Familie wurde eine Übergangswohnung bereitgestellt.

Quelle: Feuerwehr Dresden