Wohnungsbrand – Wohnungsbesitzer verzweifelt

Zu einem Wohnungsbrand ist die Dresdner Feuerwehr am späten Dienstagabend in die Warthaer Straße ausgerückt.

Gestern Abend gegen 22 Uhr kam es in einem Hinterhaus an der Warthaer Straße zu einem Brand .Das Feuer brach in einem Wohnraum des Flachbaus aus. Der 51-jähriger Mieter versuchte bei Eintreffen der Beamten immer wieder in das brennende Haus zu gelangen und musste durch die Beamten zurückgehalten werden. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Spezialisten der Dresdner Kriminalpolizei untersuchten heute den Brandort. Im Ergebnis wird ein technischer Defekt als Brandursache weitgehend ausgeschlossen. Die Beamten ermitteln wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Die Wohnung brannte trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr komplett aus. Schadenshöhe und Brandursache sind noch unklar.        

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.