Wort des Jahres gekürt

Das Wort des Jahres 2010 steht fest.

Es heißt Wutbürger. Das gab die Gesellschaft für deutsche Sprache am Freitag bekannt.

Begründet wurde die Entscheidung damit, dass zahlreiche Zeitungen und Fernsehsender dieses Wort verwendet hätten. Es gebe einer Empörung in der Bevölkerung Ausdruck, dass politische Entscheidungen über ihren Kopf hinweg getroffen werden.

Kurze Umfrage 22sec

Stuttgart 21 schaffte es beim Wort des Jahres auf Platz 2, gefolgt von Sarrazin-Gen.

Im vergangenen Jahr wurde übrigens Abwrackprämie zum Wort des Jahres gekürt, ein Jahr zuvor war es Finanzkrise. Bereits seit 1971 wird in Deutschland das Wort des Jahres gekürt.