Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeit durch Sachsen und Dresden

Immer mehr Dresdner Bürgerinnen und Bürger engagieren sich in Ihrer Freizeit ehrenamtlich. In Dresden wird dieses Engagement bereits seit vielen Jahren mit der Ausreichung des Dresdner Ehrenamtspasses gewürdigt. +++

Zum 1. Januar 2010 wurde durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz eine Sächsische Ehrenamtskarte als Dank und Anerkennung für geleistetes bürgerschaftliches Engagement eingeführt.

Die Landeshauptstadt  Dresden reicht einmalig diese bis  31. Dezember 2012 geltende  Ehrenamtskarte  an  ehrenamtlich Tätige  aus, welche in Dresden wohnen oder ihr Ehrenamt in Dresden ausführen. Die Antragsteller müssen außerdem  as 18. Lebensjahr vollendet haben, mindestens fünf Stunden pro Woche  bzw.  250  Stunden jährlich ehrenamtlich tätig sein und das Ehrenamtseit mindestens drei Jahren ausüben.

Verbunden mit der Sächsischen Ehrenamtskarte sind verschiedene Vergünstigungen. So erhalten die  Inhaberinnen und Inhaber zum Beispiel ermäßigten Eintritt in Sachsens Burgen und Schlössern. Weitere  Informationen  und  Antragsformulare  gibt  es über das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz oder im Internet unter www.ehrenamt.sachsen.de. 

In den Bürgerbüros der Landeshauptstadt Dresden sind ebenfalls Antragsformulare und auch Informations-Flyer vorhanden. Die Anträge können an das Team Sächsische Ehrenamtskarte, Barteldesplatz  2 in 01309 Dresden geschickt werden oder bei den Bürgerbüros zur Weiterleitung abgegeben werden.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar