Wunderkerzen-Flashmob auf dem Augustusplatz

Am Samstagabend zündeten hunderte Menschen auf dem Leipziger Augustusplatz gemeinsam Wunderkerzen an. +++

Auf dem Augustusplatz fanden sich am Samstagabend um 18 Uhr hunderte Leipziger zu einem Flashmob ein: Gemeinsam erleuchteten sie den Platz mit Wunderkerzen. Bei einem Flashmob versammeln sich Menschen – vermeintlich spontan und ungeplant – auf einem öffentlichen Platz, um gemeinsam einer ungewöhnlichen Aktion nachzugehen. Diese Versammlungen sollen entweder auf Missstände aufmerksam oder einfach nur Spaß machen.

Der nächste Flashmob ist bereits geplant: Am Valentinstag sollen sich die Leipziger um 16 Uhr zum „Same-Sex-Holding“-Flashmob auf dem Markt treffen, um gemeinsam ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen.