Wunderland Physik

Junge Nachwuchsforscher sind am Dienstag an der TU Chemnitz zu Gast gewesen.

Die 22 Schüler der Klassenstufen acht bis zehn haben das „Wunderland Physik“ am Institut für Physik der Universität besucht. In einem Spezialistenlager wurden sie für die Sächsische Physikolympiade fit gemacht, die im kommenden Jahr in die zehnte Auflage geht. 

Am Dienstag standen experimentelle Arbeiten im Vordergrund. Bereits am Montag haben die Schüler im Johannes-Kepler-Gymnasium physikalischen Lehrstoff gepaukt. Bei der ersten Runde der Physikolympiade sind bis Mitte November drei Aufgaben zu bearbeiten.

Die Besten kommen jeweils weiter, am Ende steht der Landesausscheid in Chemnitz.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung