Wunderwelten im Wolkenschachlenkwal

„Im Land der Moose und Feen“ heißt die Ausstellung die am Freitag Abend in dem kleinen Leipziger Kulturbetrieb „Wolkenschachlenkwal“ zu sehen war. Mehr dazu unter www.leipzig-fernsehen.de +++

Wunderwelten im Wolkenschachlenkwal

„Im Land der Moose und Feen“ heißt die Ausstellung die am Freitag Abend in dem kleinen Leipziger Kulturbetrieb „Wolkenschachlenkwal“ im Wilhelm-Külz-Park zu sehen war.
In der Galerie die zum Mehrweg e.V. gehört, können junge Künstler ihre Ausstellungen und Vorführungen abhalten.

Einer von Ihnen ist Rick Hoppmann.
Der 20 jährige Fotograf und Spieleentwickler, der nunmehr seine dritte Vernissage bestreitet, ist begeistert von der Natur und ihren Geheimnissen.

Seine liebe zum Wald ist spürbar und spiegelt sich merklich in seinen Arbeiten wieder.
Trotz des anstehenden Studiums in Köln können sich die Leipziger also auch weiterhin an Ricks Werken erfreuen.