Wutausbruch in Chemnitzer Polizeirevier

Ein 39-Jähriger hat am Mittwoch im Polizeirevier an der Hartmannstraße vor Wut eine Glasvitrine eingeschlagen.

Der Asylbewerber aus Bulgarien war nach eigenen Angaben unzufrieden, weil ihm nicht ausreichend bei der Rücknahme seines Asylantrages geholfen wurde. Die Beamten und ein Dolmetscher konnten ihn beruhigen. Der Mann wurde zu der zuständigen Stelle für Asylbewerber gebracht.