Zahl der Arbeitslosen in Dresden gestiegen

Knapp 24.400 Dresdner sind im Januar arbeitslos gemeldet, das sind rund 2000 Menschen mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell bei 9 Prozent. +++

In Dresden startete das neue Jahr saisonbedingt mit einem Anstieg der Zahl der Arbeitslosen.
Mit 24. 376 waren 2 .121 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als im Dezember. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren das jedoch 465 Arbeitslose weniger.

Die Arbeitslosenquote, bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen, ist im Vergleich zu m Vormonat um 0 ,7 Prozentpunkte gestiegen und liegt aktuell bei 8,6 Prozent. Im gleichen Monat des Vorjahres lag diese Quote noch bei 9,0 Prozent.

„Im Vergleich zum Vormonat sind über 2.100 Menschen mehr in der Stadt Dresden arbeitslos gemeldet als noch im Dezember. Das ist ein kräftiger Anstieg, aber eine wiederkehrende Entwicklung und typisch für den Jahresbeginn. Besonders Männer sind betroffen, hier fiel der Anstieg fast doppelt so hoch wie bei den Frauen aus.
 Schaut man, aus welchen Branchen der Zuwachs erfolgt ist, sind es überwiegend die saisonabhängigen Berufe wie dem Baugewerbe, sowie Handel und Gastronomie. Trotz des bisher milden Winters wird sich dieser Trend auch noch im kommenden Monat fortsetzen, was jedoch keinen Anlass zur Sorge bietet, denn die Zahlen liegen unter denen des Vorjahres .“, kommentiert Thomas Wünsche, Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dresden, die Monatsbilanz.

Quelle: Agentur für Arbeit Dresden