Zahl der Asylbewerber zurückgegangen

Die Zahl der Asylbewerber in Dresden ist zurückgegangen.

In diesem Jahr gab es weniger als 10 neue Anmeldungen.

Dadurch haben sich die Unterbringungsbedingungen wesentlich verbessert, erklärte Sozialbürgermeister Tobias Kogge nach einem Besuch des Asylbewerberheimes in der Florian-Geyer-Str.

Die Zusammenarbeit zwischen Stadt und den Asylbewerberheimen soll in Zukunft noch weiter verbessert werden, um den Menschen einen guten Einstieg in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar