Zahl der Spielsüchtigen in Leipzig gestiegen

Am Mittwoch veröffentliche die Stadt den jährlichen Suchtbericht für Leipzig. Über 4.000 Klienten ließen sich in den sieben städtischen Suchtberatungs- und Behandlungsstellen betreuen.

89 Prozent waren selbst von einer Abhängigkeit betroffen. Die Zahl der Spielsüchtigen stieg auf 2,5 Prozent, 2009 waren es noch 1,7 Prozent.

60 Prozent nahmen die Angebote der städtischen Beratungsstellen im Zusammenhang mit einer Alkoholproblematik in Anspruch.

Den gesamten Suchtbericht 2010 findet man im Internet auf www.leipzig.de.