Zahlen sinken weiter

Auf dem Arbeitsmarkt in Chemnitz geht es offenbar weiterhin aufwärts.

Das zumindest belegen die aktuellen Zahlen, die am Donnerstag bekanntgegeben wurden.

Demnach sind im vergangenen Monat in Chemnitz rund 24.900 Frauen und Männer ohne Job – knapp 940 weniger als im Mai. Allerdings, so Jens Burow von der Arbeitsagentur Chemnitz, profitieren längst nicht alle Arbeitslosen von der guten Konjunkturentwicklung.

Vor allem Ältere, Jugendliche ohne Berufsabschluss, Menschen mit Behinderungen und Alleinerziehende haben es trotz der guten Wirtschaftslage schwer, schnell einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

Deshalb müsse der Fokus auch künftig verstärkt auf diese Personengruppen gelegt werden, so Burow. Ziel muss es sein diese Menschen in Beschäftigung zu halten oder sie möglichst zügig wieder in Arbeit zu bringen.

Interview: Michaela Barthel – Arbeitsagentur Chemnitz