Zeitgemäße Behandlung im Alter

Chemnitz – Am Donnerstag fand im Klinikum Chemnitz der 10. landesweite Pflegedialog statt. Ziel der Zusammenkunft ist es den Menschen im Alter immer noch ein gutes Leben zu ermöglichen.

Aus diesem Grund diskutierten Pflegefachkräfte, Trägerorganisationen, Krankenkassen und andere Experten über Themen wie die soziale Vernetzung, Entlastungsangebote oder Personalqualifikationen. Auch die Gesundheitsministerin Barbara Klepsch fand sich im Klinikum ein, um sich öffentlich für die Würde der Menschen einzusetzen und die Vorteile der vernetzten Pflege in Sachsen hervorzuheben.

Die Zahl der Pflegebedürftigen stieg in den vergangenen Jahren enorm an. 2017 mussten circa 200.000 Menschen im Freistaat Sachsen Hilfe durch Dritte in Anspruch nehmen.

Da die Ausbildung für einen Pflegebereich nicht mehr zeitgemäß wäre, soll zukünftig eine generalisierte Pflegeausbildung eingeführt werden. Mit dieser sollen Pflegebedürftige künftig wieder bestens versorgt werden.